Würth-Preis der Jeunesses Musicales Deutschland

Würth-Preis der Jeunesses Musicales Deutschland

Die junge norddeutsche philharmonie wurde am 07. September mit dem 30. Würth-Preis der Jeunesses Musicales Deutschland 2020 ausgezeichnet - den Preis überreichten Prof. Dr. h. c. mult. Reinhold Würth, Vorsitzender des Aufsichtsrats der Stiftung Würth, Maria Würth, Mitglied des Vorstandes der Stiftung Würth und JMD-Präsident Johannes Freyer.

Seit 1991 besteht eine intensive Zusammenarbeit der Stiftung Würth und der Jeunesses Musicales Deutschland (JMD), die im Schloss Weikersheim ihren Sitz hat. Aus der allgemeinen Förderung der "Musikalischen Jugend Deutschlands", der deutschen Sektion der internationalen Dachorganisation der Fédération Internationale des Jeunesses Musicales (FIJM) hat sich in kreativer Zusammenarbeit zwischen den Generalsekretären der JMD und Prof. Dr. h. c. mult. Reinhold Würth der Würth-Preis der Jeunesses Musicales Deutschland entwickelt.

Gemeinsam mit der Stiftung Würth zeichnet die JMD seitdem in Abstimmung mit dem Deutschen Musikrat jedes Jahr Einzelpersönlichkeiten, Ensembles und Projekte aus, die in besonderer Weise die von der JMD verfolgten Ziele verwirklichen und dadurch vorbildhafte Impulse geben.

Informationen zu den Preisträgern seit 1991